10645

                                       

   

Herzlich willkommen auf unserer Internetseite!

 

Der Funke muss überspringen! Außergewöhnliche künstlerische Begabung und herausragendes handwerkliches Können, Versinken im Dargebotenen und die Fähigkeit, das Publikum an dieser inneren Freude teilhaben zu lassen, mitzunehmen auf eine Reise in die Vergangenheit, genauer: in die Gefilde der ALTEN MUSIK - das ist unser Anspruch, nach dem wir unsere Künstler auswählen und Ihnen hiermit anempfehlen möchten: 

 

 

Das Ensemble Trigon - das sind die beiden Blockflötistinnen Katrin Krauß und Kerstin de Witt sowie der Harfenspieler und Minnesänger Holger Schäfer - begeistert seine Zuhörer mit einem erfrischenden Mix aus mittelalterlichem Minnesang und barocker Kammermusik bis hin zu europäischer Folkmusik. Historisch orientierte Aufführungspraxis, gepaart mit Kreativität und Improvisation, versprechen außergewöhnliche Konzerterlebnisse. Informieren Sie sich über Trigon unter Künstler I. 

 

In seinen Solo-Programmen schlüpft Holger Schäfer  vollends in die Rolle des Minnesängers. Von Harfenspiel begleitet erklingt mittelhochdeutsche Minnelyrik, aufgelockert durch instrumentale Zwischenspiele auf historischen Flöten. Durch den gekonnten Wechsel zwischen Erzähler und authentischem Akteur entsteht eine einzigartige Atmosphäre. Näheres ebenfalls unter Künstler I.

 

Das junge Schweizer Sollazzo Ensemble hat sich der Vokal- und Instrumentalmusik des Spätmittelalters und der Renaissance verschrieben und hierbei durch den Gewinn mehrerer Preise, u.a. beim York Early Music Festival, bereits auf sich aufmerksam gemacht. Unter Künstler II stellen wir das Ensemble vor.

 

Gerald Stempfel, unser "Künstler der ersten Stunde", ist ein Multitalent und brilliert auf der Blockflöte, der Gambe, der Laute wie auch auf dem Cembalo in unterschiedlichen Formationen vom Soloauftritt bis zum Barockensemble. Unter Künstler I lernen Sie ihn kennen.

 

Der Götterbote stand Pate für das Ensemble Le Mercure, das neben Gerald Stempfel Künstler aus drei Kontinenten vereint, die sich periodisch zusammenfinden. Die hochbarocken Klangideale bilden ihren Arbeitsschwerpunkt. Le Mercure treffen Sie ebenfalls unter Künstler I.

 

Das französische Ensemble Syntagma um den Lautenisten und Komponisten Alexandre Danilevski hat uns die Vermittlung ihrer Aktivitäten im deutschsprachigen Raum übertragen. Syntagma finden Sie unter Künstler II.

 

 

 

 

Aktuelles 

 

Die zweite CD des Sollazzo Ensembles mit dem Titel "En Seumeillant" ist am 18. März 2018 bei Ambronay erschienen.